Grund - Einkommen - Community of Life.world

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:








Bedingungsloses Grundeinkommen – Ein Kulturimpuls

Kaum ein anderes Thema in Deutschland wird so reflexartig mit Ablehnung bedacht. Vielleicht  aus gutem Grund. Das bedingungslose Grundeinkommen stellt wie keine andere Vision das Selbstverständnis des bestehenden Systems in Frage, brächte es doch bei seiner Einführung mit hoher Wahrscheinlichkeit dasjenige in  große Gefahr eben dieses Selbstverständnis zu verlieren. Dabei findet sich aktuell kaum ein besseres Konzept in der gesellschaftlichen Diskussion, wenn es ganz pragmatisch um die Verteilung der in sehr naher Zukunft noch verfügbaren „lohnabhängigen Arbeitsplätze“ geht.

  • Wie geht es Dir damit, keine wirkliche Wahl zu haben wenn es darum geht, über die Runden zu kommen? Wenn hinter dem, was Du der Welt beiträgst zuallererst eine drängende Notwendigkeit steckt, Geld zu verdienen? Ständig begleitet zu sein von einem hintergründigen Gefühl von Magel und Knappheit?
  • Was sind denn die wirklichen Umstände und Hintergründe, die Dich in die Erwerbsarbeit hineintreiben?
  • Was würdest DU tun, wenn diese Zwänge entfielen?

Kaum ein anderes Thema in Deutschland wird so reflexartig mit Ablehnung bedacht. Vielleicht  aus gutem Grund. Das bedingungslose Grundeinkommen stellt wie keine andere Vision das Selbstverständnis des bestehenden Systems in Frage, brächte es doch bei seiner Einführung mit hoher Wahrscheinlichkeit dasjenige in  große Gefahr eben dieses Selbstverständnis zu verlieren. Dabei findet sich aktuell kaum ein besseres Konzept in der gesellschaftlichen Diskussion, wenn es ganz pragmatisch um die Verteilung der in sehr naher Zukunft noch verfügbaren „lohnabhängigen Arbeitsplätze“ geht.

 
Wenn es nach den bürgerlichen Ökonomen des 19. Jahrhunderts  und den Visionären der Neuzeit geht, ist die enorme Produktivität und Automatisiation kein Selbstzweck sondern eine Voraussetzung für wirklichen Reichtum, dem Reichtum an Lebenszeit und viel Spielraum für höhere Tätigkeiten, für menschliche Begegnungen, Kunst, Kreativität, Genuß, der Erweiterung des eigenen Horizonts…
 
Zur europäischen Idee für ein gutes Leben gehörte seit Beginn der Neuzeit zum Anfang des 16. Jhd. die Auflösung von Mangel durch Optimierung der Arbeitsprozesse, durch Wissenschaft und Technik.

Die heutigen Philosophen sprechen angesichts des aktuellen Weltgeschehens von der Notwendigkeit eines veränderten menschlichen Bewußtseins und Friedrich Nietsche postulierte ebenfalls, das nur ein NEUES und gemeinsames Bewußtsein für den Aufbau einer neuen Kultur eine Wende herbeiführen werde. Dennoch wäre ein bedingungsloses Grundeinkommen alles andere als eine Hängematte. Die persönlichen Herausforderungen würden sich verlagern hin zu mehr Verantwortung für sich selbst und für die Gemeinschaft. Enno Schmidt, einer der beiden Initiatoren der Initiative Grundeinkommen in der Schweiz zu dem, was mit dieser Vision verbunden ist im Interview:



Und hier die spektakuläre Aktion der Generation Grundeinkommen zur Einreichung der Eidgenössischen Volksinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen am 4. Oktober 2013 in Bern. Ein Tag auf dem Bundesplatz. Bilder, die um die Welt gingen. Eine filmische Zusammenfassung von Enno Schmidt.




Und hier das Making of.. dazu

Und ganz aktuell dieser bemerkenswerte Artikel aus der Zeit-Online. Bemerkenswert auch deshalb, weil noch vor einem Jahr dieser Gastbeitrag wohl kaum den Weg in die Veröffentlichung gefunden hätte. Die Welt ist im Wandel....






Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü